Reaktionen

 

 

 

Besten Dank für die kostenlose Überlassung Ihres interessanten Werkes.

Wir werden die Kolleginnen und Kollegen darüber informieren, dass die Chronik “Sinti, Roma und Bayern”, in der Bibliothek

zur Ausleihe bereit liegt.

 

Mit den besten Grüßen aus Ihrer Geburtsstadt!

Renate Hauberger
Polizeipräsidium München
Präsidialbüro – Bücherei
Ettstraße 2, 80333 München
Tel.: 089/2910-2461
Fax: 089/2910-4864

 

 

 

 

Wir freuen uns über die dritte Auflage ihrer Chronik, und werden die Internet-Adresse auch an interessierte Personen weitergeben.Vielen herzlichen Dank!

Schöne Grüße aus München, 

Nicolas Grießmeier 

Projekt Sinti

Junge Arbeit

Schleißheimer Str. 523, 80933 München

Geschäftsstelle: Diakonie Hasenbergl e.V., Stanigplatz 10, 80933 M

 

 

 

 

 

Haben Sie vielen Dank für den Hinweis auf Ihr Werk und dessen Zusendung. Ich habe es an alle Mitarbeitenden unseres Projekts weitergeleitet. Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Webportal. Unsere Arbeit setzt sich vom Begriff der internationalen “holocaust education” auch dadurch ab,

dass wir den nationalsozialistischen Massenmord an den Sinti und Roma in unserer Arbeit nicht ausklammern. So sind unter

 www.lernen-aus-der-geschichte.de u.a. mehrere Schülerprojekte zu finden, die sich mit diesem Thema auseinandergesetzt haben.

 

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin und den besten Wünschen für Ihre Arbeit

Ihr Thomas Spahn

 

Lernen aus der Geschichte e.V.
Thomas Spahn
Geschäftsführender Vorstand

www.lernen-aus-der-geschichte.de
www.foerderung-geschichtsprojekte.de
 
Postanschrift:
Lernen aus der Geschichte e.V.
FR 3-7
Technische Universität Berlin
Franklinstraße 28/29
D-10587 Berlin
 
Gefördert durch die Stiftung “Erinnerung, Verantwortung und Zukunft”

 

 

 

 

Das Polizeipräsidium München bittet um Lieferung von

 

        1 Ex.   Sinti, Roma und Bayern – 12,00 EUR + 3,00 EUR Porto,

 

an nachstehende Adresse:

 

        Polizeipräsidium München

        Präsidialbüro – Bücherei

        Ettstraße 2, 80333 München

 

Mit freundlichen Grüßen!

 

Renate Hauberger

Polizeipräsidium München

Präsidialbüro – Bücherei

Ettstraße 2, 80333 München

Tel.: 089/2910-2461

Fax: 089/2910-4864

 

 

 

 

Lieber Herr Schlickewitz,

 auch Ihnen wünsche ich alles Gute und vor allem Gesundheit im Neuen Jahr! Ich hoffe sehr, daß Sie im Neuen Jahr einen kompetenten Verleger finden werden.

 Beste Grüße aus Brüssel,

 Ihr Frank Meyer  (Autor des Buches: Blutiges Edelweiß. Die 1, Gebirgsdivision im Zweiten Weltkrieg)

 

 

 

 

Von:

studiiromani” <studiiromani@geobiz.net>

 

Vielen Dank für die interessante Arbeit
Mit besten Grüßen
Elena Marushiakova und Vesselin Popov

 

 

 

 

Von:

Claudia Roth, Die GRÜNEN, Bundestag

 

Sehr geehrter Herr Schlickewitz,

im Namen von Claudia Roth danke ich Ihnen herzlich für Ihre Mail, für Ihr Interesse und für Ihr Engagement. Vielen herzlichen Dank auch für den Buch-Anhang, den wir uns gerne anschauen werden.

Ihnen wünsche ich alles Gute, schöne und frohe Festtage und viel Erfolg bei all Ihren guten Vorhaben.

Herzliche Grüße

Ali Mahdjoubi

 

 

 

 

Von:

Wolfgang Thierse, SPD


Sehr geehrter Herr Schlickewitz,

im Namen von Wolfgang Thierse danke ich Ihnen für Ihre beiden Nachrichten, die bei uns eingetroffen sind.
Gleiches gilt auch für Ihr Buch, das Sie per Post auf den Weg geschickt haben.

Verbunden mit bestem Dank verbleibe ich auch im Namen von Wolfgang Thierse

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Gaiser

Büro Wolfgang Thierse, MdB
Vizepräsident des Deutschen Bundestages
Abgeordnetenbüro, Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel: 030 / 227 – 77023
Fax: 030 / 227 – 76023

 

 

 

 

Von:

Petra Pau, Die LINKE

 

Sehr geehrter Herr Schlickewitz,
vielen Dank für Ihre guten Wünsche und im Auftrag von Frau Pau bestätige ich gern den Erhalt Ihres Buches “Sinti, Roma und Bayern”, Kleine Chronik Bayerns und seiner “Zigeuner”.
Bitte haben Sie etwas Geduld mit der Beantwortung.
Mit freundlichen Grüßen
i. A. M. Sägert

 

 

 

 

Es wäre sehr schön wenn der Durchschnittsbayer die Chronik liest und nicht nur die eh schon interessierten Menschen.

Freundliche grüße

Aus München

Katharina Schwaiger

 Projekt Sinti

Junge Arbeit – Diakonie Hasenbergl

Schleißheimer Straße 523, D- 80933 München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.